Das Paradies auf Phuket – Dieser Strand wird dich umhauen!

Auf Phuket gibt es insgesamt über 30 Strände, doch nur die wenigsten sind dermaßen traumhaft schön wie den, welchen wir dir hier vorstellen. Türkisfarbenes Wasser, eine kleiner aber spektakulärer Viewpoint und nahezu keine Touristen, das erwartet dich an diesem Strand und mitten auf der angeblich so vollen Touristeninsel Phuket.

Alleine die Anreise ist schon ein kleines Abenteuer, denn es geht auf einem kleinen Trampelpfad hinein in den Dschungel und vorbei an einer fantastischen Flora und Fauna. Bereits auf dem Weg bekommst du immer wieder einen Blick auf das was dich erwartet, nämlich ein kleines Paradies. Der Strand befindet sich in Patong, aber sehr versteckt, sodass es nicht ganz einfach ist ihn zu finden. Sobald du aber angekommen bist, musst du nur noch den Pfad durch den Dschungel folgen. Du kannst problemlos mit Flip Flops runter gehen, an manchen Stellen kann es aber etwas rutschig sein, pass deshalb etwas auf.

Auf halben Weg kommst du bei einem kleinen Viewpoint vorbei. Zugegeben, es handelt sich nicht wirklich um einen Viewpoint, aber du bekommst einen traumhaften Blick auf die Bucht und auf einen kleinen Teil vom Strand, zu dem du gerade unterwegs bist. Hier lohnt sich ein Stopp um ein paar Fotos zu machen.

Sobald du unten angekommen bist, geht rechts ein kleiner Weg zu einem Strand. Dieser ist nicht der eigentliche Strand, doch mit den Wellen die auf die Felsen klatschen und dem Baumstamm der aus dem Wasser ragt, hast du ein schönes Fotomotiv.

Anschließend geht es nochmals Bergauf, knapp 300 Meter durch den Dschungel und anschließend wieder runter. Jetzt bist du am eigentlichen Hauptstrand angekommen. Hier kannst du dich auf einer der Sonnenliegen, oder im Sand hinlegen und den fantastischen Ausblick und die einzigartige Stimmung genießen. Für den kleinen Hunger gibt es auch ein nettes Restaurant unter Palmen, wo einfache Gerichte und Getränke angeboten werden. Erhoffe dir aber nicht allzu viel, denn da es hier keinen Strom gibt und nur mittels einem Gaskocher gekocht wird, ist die Auswahl an Gerichten sehr beschränkt. Bei unserem Besuch waren auch fast alle Getränke ausverkauft, es lohnt sich deshalb selber etwas mitzunehmen.

In der Low Season sind die Wellen relativ stark, da ist etwas Vorsicht geboten. Du kannst aber viel Spaß haben und dich von den Wellen mitreißen lassen. Mit Kleinkindern ist etwas mehr aufzupassen, da das Wasser schnell stark abfällt. In der Nebensaison ist der Wellengang deutlich ruhiger, da kannst du auch Schnorcheln. Das Wasser ist nicht kristallklar, was aber auch am starken Wellengang gelegen haben kann. Noch bessere Sicht unter Wasser findest du nur beim Ao Sane Beach.

Ganz am Ende des Strands befindet sich noch eine Massage, wo du dich unter Palmen mit traumhaften Ausblick traditionell massieren lassen kannst.

Du wirst dich jetzt sicher fragen um welchen Strand es sich hier handelt? Wir werden es dir jetzt nicht verraten, sorry… Rate doch einfach mal… Es ist nicht schwierig, wenn man sich die Bilder mal etwas genauer ansieht 😉

 

Ansonsten findest du die Antwort auch in unserem Reiseführer „Entdecke Phuket“, den du hier als Ebook oder als Taschenbuch kaufen kannst. In unserem Reiseführer findest du insgesamt über 26 Strände und über 100 Aktivitäten und Ausflüge auf Phuket, sowie weitere Informationen zum Thema Visum, Anreise, Rumkommen, Restaurantempfehlungen und noch vieles mehr.

(Visited 716 times, 1 visits today)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*